Theo Thiesmeier
Geboren 1962 in Bochum

Nach dem Filmstudium in Frankfurt und New York arbeitete Theo Thiesmeier als freischaffender Filmmacher und Filmkurator. Medienproduktionen im Ausstellungskontext und schulische Bildungsarbeit sind weitere Arbeitsfelder.

In verschiedensten kulturwissenschaftlichen Ausstellungskontexten künstlerisches Vorstellungs- und Umsetzungsvermögen einzubringen, entwickelte sich zu einer kontinuierlichen Arbeit. Die umfasst Raum / Videoinstallationen, Einrichtung und Entwicklung von Medienstationen, Videointerviews und komplexe Medienrecherchen.

Inhaltliche und gestalterische Kompetenzen in einem Team entwickeln , und praxisnahe technische Lösungen erarbeiten: das sind Voraussetzungen, um an einer sensiblen Schnittstelle erfolgreich audiovisuelle Ideen und Konzepte zu realisieren und sichtbar werden zu lassen.

1982 – 1983
Praktikum als Kamera-Assistent

1983 – 1989
Filmstudium an der ‘Städelschule,’ in Frankfurt M. bei Peter Kubelka. Fotografie bei Herbert Schwöbel

1989-1990
Studium an der Cooper Union School of Art in New York bei Robert Breer und P.Adams Sitney Volontierender Archiv-Assistent am Anthology Film Archives bei Jonas Mekas

1991
Filmförderung durch das ‘Kuratorium junger deutscher Film in Wiesbaden’ für den Film ‚Bude’

1997
Filmförderung des ‘Fonds national de soutien á la production audiovisuelle in Luxembourg’ für den Film ‘Le tour du Luxembourg’ in Zusammenarbeit mit Anne Muller

1998
Drehbuchförderung des ‘Fonds national de soutien á la production audiovisuelle in Luxembourg’ für den Film ‘Robert Libeski in Zusammenarbeit mit Anne Muller

1997 – 2007
Mitbegründer und Kurator des FilmSamstag 1997 – 2007
Präsentation monatlicher Filmabende zusammen mit Ute Aurand, Renate Sami, Bärbel Freund, Milena Gierke, Karl Heil und Johannes Beringer
www.filmsamstag.de

Seit 1998 Medienproduktion im Ausstellungs-, und Vermittlungskontext für verschiedenste Museen und Institutionen.

Seit 2013 Zusammenarbeit mit dem bildenden Künstler Stephan Kurr als lernfilm.org

Lehrtätigkeiten an der Freien Akademie Rhein Ruhr in Krefeld, 2000-2005, für das Aktuelle Forum NRW e.V. in Gelsenkirchen, 2003 und seit 2013 im Rahmen des Projektfonds für Kulturelle Bildung, Berlin